Anfang Juli 2007 - Beim Kaltenberger Ritterturnier im Juli 2007
Erstes Wochenende. Und es begab sich wie folgt: Es war Freitag! Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon einen recht arbeitsreichen Tag hinter mir und wollte mich nun auf den Weg in Richtung Kaltenberg machen. Zu meiner "ausserordentlichen Freude" war an diesem Tag auch noch Ferienbeginn in Hessen und alle Autobahnen in den Süden ausgesprochen dicht. So brauchte ich für die ersten 100 km schonmal ca. 3 Stunden *noch mehr Freude* Nichts destotrotz erreichte ich dann doch endlich - wenn auch ziemlich erledigt - das Schloss des Prinzen von Bayern, stellte meine Kutsche ab und begab mich auf den Weg zum Haupteingang.
Ich bin ja nun doch schon so einige Jahre in Folge Gast auf Kaltenberg gewesen, zuletzt nicht nur als Fotograf, sondern auch immer als angemeldetes Mitglied einer der teilnehmenden Rittergruppen. Und so versuchte ich über die sympatische junge Dame von der Security, die immer tapfer den Eingang zum Künstlerlager bewacht, Verbindung zu der nicht minder sympatischen Dame von der Ausweisstelle zu bekommen um sie nach meinem Teilnehmerausweis zu fragen.
Es meldete sich allerdings über den Funk eine Männerstimme und gab diesen Text von sich: "Wenn der Herb hier reinwill, dann soll er sich eine Eintrittskarte kaufen!" und nach einer kurzen Pause: "...der rückt ja doch nie Bilder raus!"
Mir verschlugs erstmal die Sprache. Das waren ja ganz tolle Töne! Der arme Presseverantwortliche des Kaltenberger Ritterturnieres musste einen schweren Anfall von Amnesie erlitten haben. Hatte ich ihm doch im Jahr zuvor 3 randvolle DVDs mit schätzungsweise 10.000 (zehntausend) Bildern zur freien Verwendung in die Hand gedrückt. Alle in original Auflösung und ein grosser Teil davon unveröffentlicht. Oder als ich zum 25er Jubiläum offenbar der einzige erreichbare Fotograf war, der Bilder von der Urkundenübergabe an SKH Prinz Luitpold von Bayern war, da habe ich diese selbstverständlich auch zur Verfügung gestellt.
Wie dem auch sein, ich war erstmal ziemlich fassungslos. Meine Rittergruppe hat dann einen Griff in ihre Gruppenkasse getan (Danke!), eine Eintrittskarte besorgt und dann gingen wir erstmal zur nächsten Taverne um einen ordentlichen Schluck König Ludwig Dunkel zu uns nehmen. Die Sache muss sich dann auch ziemlich schnell unter vielen Akteuren verbreitet haben, denn ich wurde an dem Wochenende permanent darauf angesprochen. Nachdem sich das ganze etwas "gesetzt" hatte, habe ich den Entschluss gefasst, dass ich Kaltenberg in Zukunft bei meinen fotografischen Zeitreisen auslassen werde.
Nach etlichen Jahren kostenloser Werbung durch meine inzwischen sehr gut frequentierte Homepage für diese Veranstaltung (ich weiss von vielen Leuten, die durch meine Bilder dazu motiviert wurden im Folgejahr wieder nach Kaltenberg zu kommen und von genausovielen, die durch diese Fotos überhaupt erst dazu gebracht wurden, dass Ganze mal live erleben zu wollen) so eiskalt abgefertig zu werden zeigt mir deutlich, dass man das was ich tue und wie ich es tue nicht zu schätzen weiss und daher werde ich ab Sofort um Kaltenberg einfach einen Bogen machen. Wer mich nicht dabei haben will, bei dem werde ich sicher nicht an der Türe kratzen und um Einlass betteln. Das ist der Grund dafür, dass in diesem Jahr und auch in Zukunft bei mir keine Bilder vom Kaltenberger Ritterturnier mehr erscheinen werden.

Was das Ritterturnier selbst angeht, es war wie immer grandios. Die Akteure um Mario Luraschi gehören nach wie vor zu den Besten, die man für Geld zu sehen bekommt. Auch wenn die Handlung dieses Jahr, wohl im Hinblick auf die bevorstehende Tour im Winter, etwas "schlanker" erschien. Weniger Statisten in der Arena und eine etwas weniger voluminöse Rahmenhandlung als in all den Jahren zuvor. Der besondere Gag war aber dann, sozusagen als Ausgleich für die Zuschauer, dass diesesmal und damit zum erstenmal überhaupt der Schwarze Ritter das Turnier gewonnen hatte. Es geschah ja auch an einem Freitag, den 13. !! ;o)

Ich habe mir dann einfach noch ein paar schöne Tage mit meinen vielen Freunden und Bekannten dort gemacht und die Camera mal einfach weggelassen. Schön wars! ;o)

Mittlerweile im August 2007

Euer Herb (Der Zeitreisende)

zurück


[Home] [Mittelalter] [Fantasy] [Konzerte] [Berichte] [Impressum]

© 1996 - 2017 Herb Jung
aktualisiert: 05.04.2010